Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.07.2018, 23:55

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Lesen, sehen, hören* / Re: Kinderbücher über das Thema "Trennung"
« Letzter Beitrag by Petra38 am 16.07.2018, 18:37 »
Hallo,

ich war selber 5 Jahre alt, als meine Eltern sich scheiden ließen. Ich glaube ich habe damals vieles noch nicht verstanden, meine Eltern waren auch sehr mit sich beschäftigt. Ich glaube Hilfe von außen hätte mir gut getan. Es ist schon ein sehr massiver eingriff in das ich wenn einem die Familie zerbricht - die Auswirkungen werden da unterschätzt. Erst in der Pubertät fand ich ein Buch, ich brate mir eine Maus, welches das thematisiert hat. Aber Bücher für jüngere Kenne ich nicht. Vielleicht sollte die Mal jemand schreiben. Kinderbuchautorin ist ein wichtiger Beruf denke ich. Und kann mittlerweile auch professionell erlernt werden.

Liebe Grüße





Ich habe den Link entfernt. Ein Link zur Ausbildung als Autorin ist hier lediglich Werbung...
Ruby





2
Das kommt vielleicht auch ein bisschen auf die Kinder an.
Bei uns in der Schule haben sie z.B. eine extra Gruppe für Trennungskinder als AG angeboten und das hat den Kindern meiner Freundin gut getan. Für sie war es wichtig auch andere Kinder zu haben die in einer anderen Familiensituation leben.

Wichtig ist es auf jeden Fall, dass sie Kinder wissen man liebt sie trotzdem und nicht über den anderen Elternteil herzuziehen. Das kommt ja bei Trennung nicht gerade selten vor.
Meine Freundin bekam ein Buch von Largo geschenkt und das fand sie wohl ganz gut. Der ist ja auch für Kinderjahre und Babyjahre bekannt. Es heißt Glückliche Scheidungskinder.

3
Lesen, sehen, hören* / Re: Kinderbücher über das Thema "Trennung"
« Letzter Beitrag by Ruby am 13.07.2018, 14:37 »
Hallo,

glaubst du wirklich, dass du das Thema mit ihnen besprechen musst? Meiner Erfahrung nach haben Kinder in dem Alter nicht sooo viel Fragen und wenn doch, werden die mit den Eltern geklärt.

Ein normaler und unverkrampfter Umgang damit ist meist doch am besten. Vor allem einer ohne Streit!

LG
Ruby
4
Lesen, sehen, hören* / Kinderbücher über das Thema "Trennung"
« Letzter Beitrag by Minniemaus am 13.07.2018, 13:06 »
Hallo ihr Lieben,

Ich wende mich an euch mit der Frage ob denn jemand ein altersgerechtes Buch (5-jähriges) über die Thematik "Trennung", im Speziellen Trennung der Eltern, empfehlen kann.
Nicht für mich, nein, ich bin noch immer glücklich in den Ketten der Ehe gefangen  :lachen: :lachen:

Meine Schwägerin trennt sich von Ihrem Mann, und da deren beiden Kleinen oft bei uns zum Aufpassen sind wollte ich gern - in Absprache mit den Eltern - das Thema kindgerecht besprechen, natürlich nur wenn sie von selbst aus fragen.


Drück euch!
5
Kreatives* / Re: Dekoideen gesucht
« Letzter Beitrag by Deydra am 12.07.2018, 09:34 »
Ich habe mir hier eine schöne Buddha Figur geholt: Link entfernt

Eine wunderschöne Idee zur Dekoration wie ich finde.


Ach Leute, es macht echt keinen Sinn, sich zu registrieren, um mal eben nen Werbelink los zu werden. Ich lösche sie doch eh. Für  mich weniger Arbeit, als für euch die Registrierung...

Ruby
6
Lesen, sehen, hören* / Re: Was lest ihr gerade?
« Letzter Beitrag by bärenbauch am 04.07.2018, 18:06 »
Kafka... Klassiker
7
Gesetze & mehr* / Re: Leerstehende Gebäude?
« Letzter Beitrag by bärenbauch am 04.07.2018, 18:03 »
An Ruby: So ganz grundsätzlich kann das schon passieren, dass eine Immobillie ohne Eigentümer ist:

"Gemäß Absatz 1 des § 928 kann der Eigentümer einer Immobilie den Verzicht des Eigentums gegenüber dem Grundbuchamt erklären und dieser Verzicht wird dann im Grundbuch eingetragen. Durch Absatz 2 desselben Paragrafen kann das betreffende Bundesland die Aneignung der aufgegebenen Immobilie erklären, nur durch Eintragung in das Grundbuch."

Oft nehmen die Länder diese Aneignung allerdings nicht vor (wenn es sich nicht rentiert, in strukturschwachen Gegenden etwa). Dann bleibt das Haus herrenlos.
Wie genau man an solche Imobillien kommt, kann ich aber auch nicht zu 100% beantworten...


Quelle/ Zum Weiterlesen: https://www.hausverwalterscout.de/Magazin-Immobilien-ohne-Eigentuemer-und-ein-Grundstueck-fuer-null-Euro-1449
8
Gesetze & mehr* / Re: Leerstehende Gebäude?
« Letzter Beitrag by Ruby am 03.07.2018, 21:03 »
Hallo,

sicher, dass der Eigentümer nicht ermittelt werden kann? Wie das genau gehandhabt wird ist sicher auch abhängig vom Ort, des Bundeslandes.

Ich weiß nur, dass aktuell der Abriss von Leerständen staatlich gefördert wird und daher viele Häuser verschwinden...

LG
Ruby
9
Gesetze & mehr* / Leerstehende Gebäude?
« Letzter Beitrag by TauziehWeltmeister am 03.07.2018, 16:40 »
Hallöchen,
wisst ihr wie das abläuft, wenn die Eigentümer von Gebäuden, die von Langzeit-Leerstand betroffen sind, nicht ermittelt werden können?
Ab wann entschließt sich dann die Stadt / Bezirk für eine Versteigerung und wie wird der Preis ermittelt?
Hab mich das letztens gefragt, weil bei uns im Viertel - welches eigentlich ein gefragtes Wohngebiet ist - ein Mehrfamilienhaus seit zig Jahren leer steht und verrottet.
10
Shopping & Geschenke * / Re: Geschenke von Oma,Opa,Tanten,Onkel ....
« Letzter Beitrag by michaels am 22.05.2018, 22:14 »
Ich finde auch, dass pure Geldgeschenke unpersönlich sind. Aber mittlerweile gibt es schon zick Glückwunschkarten wo mal Geld reingeben kann mit Aufschrift zB "Ein paar Mäuse für dich". Hier ein Beispielbild:



Wichtig ist aber trotzdem ein paar persönliche Worte reinzuschreiben. Dann bleibt auch der die Glückwunschkarte beim Beschenkten lange in Erinnerung. Am besten witzig oder in einem Reim. Gedichte sind natürlich schwierig aber da kann man sich auch Inspiration im Internet holen wie zB

Was ich auch toll finde sind Geld oder Finanzspritzen. Lustiger Gag  :lach



Die Links hab ich mal entfernt
Ruby
Seiten: [1] 2 3 ... 10