Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.07.2018, 00:09

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Autor Thema: Krebsvorsorge  (Gelesen 6301 mal)

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15391
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Krebsvorsorge
« am: 17.09.2014, 08:57 »
Hallo,

Krebsvorsorge, ein wichtiges Thema. Welche Krebsvorsorge macht ihr regelmäßig und was habt ihr evtl. an Zusatzkosten? Welche bezahlt ihr und welche lasst ihr sein?

Ich war letztens wieder beim FA zur Krebsvorsorge und mich ärgert da immer wieder, dass mir alle Zusatzoptionen so dringlich ans Herz gelegt werden. Ich nenn es immer Kaffeefahrt  :augenroll:
Diesmal hatte ich einen Vaginalultraschall und hab den Brustultraschall aber abgelehnt. Abstrich wird ja sowieso gemacht und abgetastet auch. Sie bot mir schon an, dass ich nächstes Mal einen noch besseren Abstrich haben kann - natürlich für Zuzahlung meinerseits. Ich frag mich immer, wie nötig das wirklich ist.

Gehen eure Männer zum Urologen? Welche Krebsvorsorge macht ihr sonst noch und haltet ihr für wichtig?

LG
Ruby
78 :turn: (Sporteinheiten 2017)       2 :engarde: (Sporteinheiten 2018)

Offline Littlenightflower

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2659
Re: Krebsvorsorge
« Antwort #1 am: 17.09.2014, 09:57 »
Meine Frauenärztin ist super. Ich bezahle den Ultraschall nie und man versucht auch nie mir irgendetwas einzureden. Sie macht allerdings nicht immer einen. Ich schaffe es gerade einmal jährlich zu ihr, obwohl ich wegen der Spirale eigentlich zweimal gehen sollte.  :rotwerd:

Einmal im Jahr gehe ich auf meine Kosten zur Hautkrebsvorsorge und zweimal im Jahr zur Zahnvorsorge. Das ist Selbstschutz. Meine Zähne sind nicht so super und ich habe viel Leberflecke. Alle 2 Jahre versuche ich auch zur allgemeinen Vorsorge zu gehen.

Ich denke das passt. Einmal im Jahr ein großes Blutbild wäre sicher noch gut und endlich mal wieder zur Diabetologin. Da soll ich eigentlich einmal im Jahr einen Zuckertest machen.  :rotwerd:

Urologe, da war mein Mann glaube ich noch nie. Irgendwie ist das seine Sache. Er redet mir bei der Vorsorge ja auch nicht rein. 

Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3429
Re: Krebsvorsorge
« Antwort #2 am: 17.09.2014, 13:16 »
Zum Gyni in die Jahreskontrolle (oke bin eh öfters dort, aber die Kontrolle ist nur dann)
Und Zahnarzt immer mit röntgen, weil ich zu Zysten neige bei den Zähnen.

Sonst nichts.

Mein Mann geht nicht zum Urologen, aber mein Bruder einmal jährlich, seine Freundin möchte das und er geht.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Offline Lilly

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2566
Re: Krebsvorsorge
« Antwort #3 am: 17.09.2014, 21:04 »
Zum Gyn gehe ich regelmäßig, aber da wird mir nie etwas angedreht.
Auch zum Zahnarzt gehe ich regelmäßig.
Hautkrebsvorsorge ist schon wieder lange überfällig und ich wollte eigentlich vor meinem Arbeitsbeginn mal einen großen Check-Up machen lassen.
Naja, die Zeit ist einfach knapp. Aber das soll dieses Jahr echt noch sein.

Mein Mann war noch nie beim Urologen, geht aber sonst regelmäßig zum Doc. Wegen familiärer Vorbelastung lässt er sich regelmäßig auf Schlaganfallrisiken untersuchen und er war auch schon zur Darmspiegelung.




Offline Antonia2102

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Krebsvorsorge
« Antwort #4 am: 24.09.2014, 21:33 »
Ich geh seit 12 Jahren alle 3 Monate zur Vorsorge zur Onkologin. Dort wird jedesmal das große Blutbild und Ultraschall von den inneren Organen gemacht ( Leber, Milz ect.)
Einmal im Jahr werde ich ins CT überwiesen. Dort wird Abdomen und Thorax gemacht.
Zum Frauenarzt gehe ich alle 6 Monate zur normalen Vorsorge. Das Zusatzzeug dort spare ich mir, da ich je eh ständig unter Kontrolle stehe.
Das letzte Mal war ich kurz vor meinem Geburtstag und da hieß es das ich jetzt mal zur Mammographie soll. Weil ich ja jetzt 40 bin  :glubsch:

Aber da ich ja hier eine Vorgeschichte habe, ist das bei mir ja alles ganz anders ;)

Thomas war zur Darmspiegelung, da in seiner Familie alle an Darmkrebs gestorben sind. Die wird wohl auch bald wieder fällig.

:schildi: 48 :biene: 37 :sd: 5

Offline Hauser

  • Newcomer
  • **
  • Beiträge: 5
Re: Krebsvorsorge
« Antwort #5 am: 26.09.2016, 13:28 »
Gibt es soche Vorsorgeangebote eigentlich auch für Männer?

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15391
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Re: Krebsvorsorge
« Antwort #6 am: 26.09.2016, 14:11 »
Klar. Beim Urologen ;)
78 :turn: (Sporteinheiten 2017)       2 :engarde: (Sporteinheiten 2018)

Offline Antonia2102

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Krebsvorsorge
« Antwort #7 am: 26.09.2016, 19:05 »
Ja beim Urologen und Darmkrebsvorsorge

:schildi: 48 :biene: 37 :sd: 5