Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
14.12.2019, 05:26

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Autor Thema: Plakat für Tombola in der Schule  (Gelesen 11501 mal)

Antofe

  • Gast
Plakat für Tombola in der Schule
« am: 24.04.2009, 15:39 »
Hallo Ich brauch mal Eure Hilfe

Ich soll für unser Schulfest ein Plakat für die Tombola entwerfen.

Das Schul-Logo soll drauf sein (hab ich)

dann dass die Tombola ab einer bestimmten Uhrzeit ist,
ein Los 50 ct kostet und wo es die Preise abzuholen gilt.

Tja und so wenig Infos auf eine DIN A 4 Seite

Habt Ihr Ideen, wie ich das schön machen kann ?

Offline nenya

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3068
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #1 am: 24.04.2009, 15:52 »
Ich würde es relativ schlicht und übersichtlich machen, eine gut lesbare Schrift wählen, nicht mehr als 2 Schriftarten benutzen, nie-nie-nicht die Comic Sans benutzen, die Schrift nicht mit Verzerrungen und ähnlichem Vergewaltigen, das ganze vielleicht auf farbigem Papier ausdrucken, vielleicht auch ein schöner Verlauf, die Schulfarben aufgreifen...

... aber ich bin auch nicht der Maßstab an Schulplakatgestaltern  :breitgrins:
-- Ich und Er und Eins (*07), Zwei (*11), Drei (*15)

Winy

  • Gast
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #2 am: 24.04.2009, 20:13 »
@nenya: Was hast Du gegen Comic-Sans?  :augenroll:

Liebe Grüße,
Winy :winy:

Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3448
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #3 am: 24.04.2009, 20:27 »
also wegen der Schrift, kann dir nur Antworten was beim Druck genommen wird, das es gut lesbar ist. Das wäre die Verdana oder die Times New Roman, Helvetica usw bei uns....Arial gilt auch als eher nein. Hat was mit dem Lesefluss zutun, diese Schriften lassen sich super gut lesen....ich persönlich hab inzwischen alles auf der Verdana. http://de.wikipedia.org/wiki/Verdana

sonst würd ichs bei einer Grösse von A4 auch eher schlicht halten, damits nicht zu überladen aussieht.

überigens find ich die Comic auch cool, aber halt eher für nur ein Wort pro Seite in einem pps das an Freunde geht, jedenfalls seit ich in einer Druckerei arbeite :rotwerd:
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Offline nenya

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3068
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #4 am: 24.04.2009, 21:34 »
-- Ich und Er und Eins (*07), Zwei (*11), Drei (*15)

Winy

  • Gast
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #5 am: 24.04.2009, 23:52 »
Huch.....darüber habe ich noch nie etwas gehört und deshalb auch nie drüber nachgedacht. Ich mach auch ziemlich viel Grafik und habe `ne gaaaanzer menge Schriftarten, aber DAS wusste ich einfach nicht!  :rotwerd:

Aber wenn ich ehrlich bin, so richtig versteh ich das auch nicht. Schriftart ist Schriftart, wo sie hin passt, passt sie hin. Dafür gibt es ja eben so viele zur Auswahl. Und warum man eine bestimmst Schriftart hassen muss? Und es ganze Hass-Blogs dagegen gibt? Ehrlich, find` ich albern.  :augenroll:

Liebe Grüße,
Winy :winy:

Chaja

  • Gast
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #6 am: 25.04.2009, 10:06 »
Wenn man beruflich mit Layout, Grafik, Druck & Co zutun hat, gibts andere Standards und manches kann man einfach nimmer sehen, weils einfach jeder macht - wie zB bestimmte Schriften.

Bei mir sind das alle Standard-Office-Clip-Arts  :augenroll:

Wenn man nur für die Schule einen Flyer macht, muss man sich um sowas nicht kümmern *denk*

Offline nenya

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3068
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #7 am: 25.04.2009, 14:15 »
Wie ich bereits oben schrieb:

... aber ich bin auch nicht der Maßstab an Schulplakatgestaltern  :breitgrins:

Ich will auch dein schönes Thema nicht zerreden. Dein Thema fällt nur eben in mein Berufsbild und wie Chaja schon schrieb gibt es doch immer etwas, das man in einem bestimmten Berufszweig "verachtet". Manche Handwerker würden niemals etwas so machen wie ein Heimwerken und lästern darüber zum Beispiel. Und da Grafikdesign aus berufsgründen eben nicht nur beruf, sondern oft auch ein bisschen Berufung und kreative Leidenschaft ist und Schriften das Werkzeug eines Grafikers ist und es auch Menschen gibt, die Schriften beruflich gestalten etc etc bedeute eine Schrift eben für einen Grafiker etwas mehr als für den normalen Computeruser.

Und da es sehr viel Aufwand ist eine gute neue Schrift zu erstellen und sowas sehr teuer ist, gibt es eben auch sehr schlechte Schriften. Die sind wie schlecht geschnittene und verarbeitete Kleider, die Buchstaben passen irgendwie nicht so ganz gut zusammen, es gibt bei manchen Buchstabenkombinationen Löcher im Wort etc.
Die Comic Sans ist in dem Sinn noch nichtmal wirklich schlecht, sie wird nur einfach falsch benutzt. Sie ist ein lustiges, kleines Sommershirt mit einem witzigen Print drauf und umgekehrten Nähten. Man zieht sowas in den Biergarten an oder auf eine Grillfete, aber eben nicht auf den Empfang des Bundespräsidenten oder ins Theater. Verstanden?

Soweit etwas OT zu Schrift, Designern und der Comic Sans. Designer hassen übrigens nochmehr Dinge.... ClipArts, selbstgebastelte CorelDraw-Logos übereifriger Firmenbesitzer, die Arial, freigesoftete Fotos.... Ich wollte deinen Thread nicht überstrapazieren, sorry.


Nochmal zum Thema:

Nimm eine nette Grundfarbe wie zB ein schönes Gelb, irgendwas, was zum Logo paßt. Du könntest "TOMBOLA" zB auch um 90° gekippt am rechten Rand hochlaufen lassen und die Infos schön leserlich Linksbündig. Bei der Platzierung des Logos orientiere dich am Briefbogen (rechts, mitte, rechts). Ich würde wie gesagt gar nicht so einen Aufriss machen und sehr viel in das Plakat reinklatschen sondern freundlich und übersichtlich arbeiten.
-- Ich und Er und Eins (*07), Zwei (*11), Drei (*15)

Antofe

  • Gast
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #8 am: 25.04.2009, 20:07 »

Nochmal zum Thema:

Nimm eine nette Grundfarbe wie zB ein schönes Gelb, irgendwas, was zum Logo paßt. Du könntest "TOMBOLA" zB auch um 90° gekippt am rechten Rand hochlaufen lassen und die Infos schön leserlich Linksbündig. Bei der Platzierung des Logos orientiere dich am Briefbogen (rechts, mitte, rechts). Ich würde wie gesagt gar nicht so einen Aufriss machen und sehr viel in das Plakat reinklatschen sondern freundlich und übersichtlich arbeiten.
das mit dem gekippten gefällt mir. Farbe des Papiers liegt nicht in meiner Hand, denn ich schicke es per Mail in die Schule.

Mein Problem ist sogar ein Stück weit, dass ich so gut wie keinen Text habe, ausser: Es gibt eine Tombola, PReise gibts in Zimmer 5 und das Los kostet 0,5 Euro. Nicht gerade viel um ne Seite zu füllen oder ?

Chaja

  • Gast
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #9 am: 25.04.2009, 21:26 »
Das Problem bei den meisten Plakaten und Flyern ist, dass zuviel Text drauf is - nicht zu wenig.

Noch ein Tipp vom Profi: Gestalte das Plakat nicht abfallend, heißt: Lass rundherum mind. 5mm Rand frei. Sonst kriegen nämlich die Stress, die es dann drucken müssen.

Antofe

  • Gast
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #10 am: 27.04.2009, 09:09 »
den Druckstress gibt's zum Glück nicht, denn das macht der Kopierer in der Schule. Unsere Schule hat 4 Klassen und ca. 70 Schüler.  :breitgrins:

Chaja

  • Gast
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #11 am: 27.04.2009, 10:14 »
Um es kopieren zu können, muss es mind. einmal ausgedruckt werden. Und jeder Drucker braucht dazu 3-7 mm Greiferrand, der nicht bedruckt werden kann. Wenn man also bis zum Rand gestaltet, muss das dann auf übergroßes Papier gedruckt und nachträglich zugeschnitten werden.

Antofe

  • Gast
Re: Plakat für Tombola in der Schule
« Antwort #12 am: 27.04.2009, 10:23 »
ah jetzt ja.

OK werde ich berücksichtigen. Danke für Eure Hilfe  :wave: