Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
11.12.2019, 14:33

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Autor Thema: Historische Romane  (Gelesen 8598 mal)

Online Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15441
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Historische Romane
« am: 16.03.2011, 19:56 »
Hallo,

vielleicht mag einer von euch ja auch historische Romane. Der Klassiker ist wohl Säulen der Erde, den ich klasse fand. Den 2. Teil "Die Tore der Welt" fand ich gut, aber nicht wirklich umwerfend und hab es nicht mal zur Hälfte gelesen.

Letztens stand ich dann im Bücherladen und hab rumgewichtelt, welches Buch ich lesen könnte. Ich hab mich dann für Das Geheimnis der Hebamme entschieden. Das Buch war ruckzuck gelesen und der 2. Teil gekauft, bevor der 1. zu Ende war. Das Päd war inzwischen infiziert und wir lasen um die Wette. Jetzt bin ich bei Band 3 und bin zur Hälfte durch. Das sind 1600 Seiten in 3 Wochen. Wer mich kennt, weiß, dass das für mich sehr viel ist ;)

Aber die Bücher sind soooooooooooooooooooooooooooo gut :lesen:

Nur mal so als Tipp, falls ihr mal was sucht :topp1:

LG
Ruby
« Letzte Änderung: 16.03.2011, 20:02 by Rubenslady »

zwietsch

  • Gast
Re: Historische Romane
« Antwort #1 am: 16.03.2011, 20:11 »
Kann mich bei der Hebammenreihe nur anschließen  ;) allerdings gings bei mir noch schneller, die Frau aus der Buchhandlung schaute  :glubsch: so, als ich nach 2 Tagen wieder da stand und meinte ich brauch Nachschub  :lach , musste gestern Abend schon verzichten, weil halb 7 der Buchladen ja schon zu hat  :lach

Nee, also die sind wirklich gut! Und wenn du durch bist, kann ich auch die Wanderhure u ff. empfehlen, lesen sich genaus gut ;)

Offline grün

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2552
Re: Historische Romane
« Antwort #2 am: 16.03.2011, 20:16 »
Ich habe sie alle- ich kenne sie alle :breitgrins:

"Blut und Silber" ist übrigens auch ganz toll :topp1:

Wenn euch die Hebammenbücher gut gefallen mögt ihr bestimmt auch die Bücher von Sabine Weigand. (Edit: Eigentlich meinte ich Ulrike Schweickert http://www.amazon.de/gp/search/ref=sr_nr_n_2?rh=n%3A186606%2Ck%3Aulrike+schweikert%2Cn%3A%21541686%2Cn%3A117&bbn=541686&keywords=ulrike+schweikert&ie=UTF8&qid=1300303410&rnid=541686 die von Sabine Eber sind aber auch ganz nett)

Übrigens sind auch die anderen Ken Folletts quasi durchwegs sehr lesenswert und spannend.

Auch ähnlich, wenn auch in Neuseeland angesiedelt sind die Bücher von Sarah Lark- die lese ich momentan schrecklich gerne.Übrigens hat die unter dem Pseudonym Ricarda Jordan mit "Die Pestärtin" auch einen spannenden klassischen Mittelalterroman geschrieben.

Auch die Romane über die Gauklerin und die Hexe von Astrid Fritz gehen in eine ähnliche Richtung und haben mir sehr gefallen.

Ich habe immer wieder so historische Phasen in denen ich mir massenweise Mittelalterkram reinziehe bis es mir irgendwann zu den Ohren rauskommt- dann brauche ich mal wieder eine Pause in der ich was ganz anderes lese.
« Letzte Änderung: 16.03.2011, 20:26 by grün »



Offline grün

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2552
Re: Historische Romane
« Antwort #3 am: 16.03.2011, 20:17 »
Weil esZwietsch anspricht: Die Iny Lorentz Bücher (auch hier gilt- ich kenne sie alle :breitgrins: ) lesen sich sehr leicht, gehen mir mittlerweile in ihrer Fülle und Ähnlichkeit etwas auf den Geist. Die sind, finde ich, etwas "seichtere Kost"- bruahct man hin und wieder ja aber auch :rotwerd:



Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3448
Re: Historische Romane
« Antwort #4 am: 16.03.2011, 20:19 »
huii

da hab ich super viele, muss aber sagen mit den Säulen hab ich noch nicht angefangen, irgendwie reizen sie mich nicht so  :rotwerd:

Die Wanderhure ist toll, alle drei Teile, meine weilen sogar in deiner Nähe  :breitgrins:

Die Hebamme hab ich gerade von Zwietsch, bin jetzt aber erst an zwei anderen, also das eine fertig, war auch super und das zweite angefangen. Jägerin der Zeit war das erste.

Gut fand ich auch: Die Goldhäldlerin
Mina
das Pesttuch
der Medicus
Der Medicus von London
die Druidin
die Kastratin
Verbotene Liebschaften
die Mission des Wanderchirurgen
die Lilien von Frankreich
die Teufelsbibel 1+2


einige sonst sind ausgeliehen oder nicht in der resten Reihe im Bücherregal  :rotwerd:

ich bin ja auch so ein viel, schnell Leser. Ich und Bücher gehören einfach zusammen  :breitgrins:
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Svelani

  • Gast

Offline nenya

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3068
Re: Historische Romane
« Antwort #6 am: 16.03.2011, 21:32 »
Ich empfehle dann auch mal einen Historischen Roman, weniger so ein Mädchenroman wie Huren, Hebammen und sonstige Frauenhelden  :breitgrins:

Die Kinder des Gral von Peter Berling, spielt in den Kreuzzügen.
-- Ich und Er und Eins (*07), Zwei (*11), Drei (*15)

Offline Littlenightflower

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2659
Re: Historische Romane
« Antwort #7 am: 17.03.2011, 12:00 »
Oh man ihr habt echt so viel Zeit zum Lesen?  :glubsch:
Ich versuche schon seit Monaten Kinderkacke zu lesen.

Weil das mit dem Lesen schlecht klappt höre ich gerne beim Putzen, Kochen oder der Gartenarbeit Hörspiele.
Von Iny Lorentz habe ich einige, aber ich finde auch das es irgendwann langweilig wird.
Bei Ken Follet kommt es darauf an ob mich das Thema interessiert. Super fand ich Die Pfeiler der Macht und Nacht über den Wassern.

zwietsch

  • Gast
Re: Historische Romane
« Antwort #8 am: 17.03.2011, 12:22 »
Zeit zum Lesen  :lachen: Nein, eigentlich nicht....

Dennoch schaff ich ein Buch in 2-3 Tagen, wenn es mich fesselt. Bin aber auch ein Schnellleser. Dazu kommt, ich geh aufs Klo, wenns nur zum Pinkeln ist und les ne Seite, ich warte ab das der Kaffee durch ist und schaff 4, ich lass den Hund vor die Tür und hocke dann mit Buch in selbiger.

"Gelegenheit macht Diebe"

Online Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15441
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Re: Historische Romane
« Antwort #9 am: 18.03.2011, 08:20 »
Auf dem Klo les ich auch gern :kicher:

Und weil ich die Bücher so gut fand, hab ich auch tagsüber mal gelesen :flöt: Dachte ja, ich kann auf der Fahrt nach HH lesen, aber da hat Haggu arbeiten müssen und ich fahren. Aber dafür hatte ich den Rückweg zum lesen :jepp:

Offline Antonia2102

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 1832
Re: Historische Romane
« Antwort #10 am: 18.03.2011, 13:38 »
Zeit zum Lesen  :lachen: Nein, eigentlich nicht....

Dennoch schaff ich ein Buch in 2-3 Tagen, wenn es mich fesselt. Bin aber auch ein Schnellleser. Dazu kommt, ich geh aufs Klo, wenns nur zum Pinkeln ist und les ne Seite, ich warte ab das der Kaffee durch ist und schaff 4, ich lass den Hund vor die Tür und hocke dann mit Buch in selbiger.

"Gelegenheit macht Diebe"

Lach so ist es hier auch.
Als ich äh waren es 5 Tage?) Im Kh war, hab ich die Wanderhure Teil 1 gelesen. Die Schwester hatte es auch gelesen und wir haben uns immer drüber unterhalten und als ich dann Donnerstag abend schon die Kastellanin ( Oder wie heißt der 2te Teil) dort liegen hatte hat sie so  :glubsch: :glubsch: geschaut  :lach .
Davor hab ich die Sturmzeittriologie gelesen von Charlotte Link, die war auch fesselnd.
Und wenn ich mit der Wanderhure fertig bin lese ich auch die Hebammenbücher, wenn ich sie bis dahin von meiner Freundin geschickt bekommen habe.  :lach
Ich lese eigentlich gerne und wenn mich mal ein Buch fesselt dann les ich echt bei jeder Gelegenheit. Oft fragt Thomas schon ob ich in die Toi gefallen bin  :rotwerd:

:schildi: 48 :biene: 37 :sd: 5

Offline Laky

  • Newcomer
  • **
  • Beiträge: 5
Re: Historische Romane
« Antwort #11 am: 27.03.2011, 23:44 »
Ich empfehle dann auch mal einen Historischen Roman, weniger so ein Mädchenroman wie Huren, Hebammen und sonstige Frauenhelden  :breitgrins:

Die Kinder des Gral von Peter Berling, spielt in den Kreuzzügen.

Von Peter Berling und "Die Kinder des Gral" gibt es auch mehrere Bände und die habe ich vor Jahren verschlungen. Ansonsten lese ich hauptsächlich Historienromane. Allen voran von Ken Follet "Die Säulen der Erde".
Rebecca Gable schreibt auch gute Romane. Ich lese meistens abends, wenn die Kinder im Bett sind. Dann habe ich schön Ruhe und schaffe doch so einige Seiten.... :jepp:
Liebe Grüße

Laky

Offline nenya

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3068
Re: Historische Romane
« Antwort #12 am: 28.03.2011, 11:17 »
Ich empfehle dann auch mal einen Historischen Roman, weniger so ein Mädchenroman wie Huren, Hebammen und sonstige Frauenhelden  :breitgrins:

Die Kinder des Gral von Peter Berling, spielt in den Kreuzzügen.

Von Peter Berling und "Die Kinder des Gral" gibt es auch mehrere Bände und die habe ich vor Jahren verschlungen. Ansonsten lese ich hauptsächlich Historienromane. Allen voran von Ken Follet "Die Säulen der Erde".
Rebecca Gable schreibt auch gute Romane. Ich lese meistens abends, wenn die Kinder im Bett sind. Dann habe ich schön Ruhe und schaffe doch so einige Seiten.... :jepp:

Ich hab auch die anderen Bände aus Berlings Gralssaga, wobei der letzte immer noch ungelesen hier steht. Ich fand die ersten Beiden grandios, danach wurde es etwas mühsam.

Von Rebecca Gable habe ich "Das Lächeln der Fortuna" gelesen, fand ihn auch gut weg zu lesen aber etwas wenig Tiefgang.
-- Ich und Er und Eins (*07), Zwei (*11), Drei (*15)

Offline Muepfel

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3474
Re: Historische Romane
« Antwort #13 am: 28.03.2011, 22:06 »
Die "Gables" sind halt immer gleich so dicke Bücher. Wobei ich fast alle Bücher von ihr hier hab und sie drauf warten das sie gelesen werden.

Offline Muepfel

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3474
Re: Historische Romane
« Antwort #14 am: 15.07.2011, 22:36 »
Ich hab vor kurzem sehr günstig die Hebammen- und Wanderhuren-Romane geholt. Mal schauen wann ich da mal zum lesen komme.

Und neu hab ich mir u. a. "Rebell der Krone" von Robin Young geholt. Ist wohl der Auftakt einer Trilogie und das Buch wird noch vor dem SCO-Urlaub gelesen.