Info

   AGBs
   Impressum

User

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

21.04.2014, 01:19

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Thread


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Antonia und ihre OP  (Gelesen 1065 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Antonia2102
Foreninventar
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1779



« am: 23.08.2013, 19:49 »

Am Montag wurden  bei Antonia die Mandeln entfernt.
Die Op verlief sehr gut aber es war ein mulmiges Gefühl als sie dann nach dem "Gummibärchensaft" weggetrifftet ist... hey die war richtig auf nen Trip :shock:
Sah schwarze Männchen ect.....

Im Aufwachraum wurde sie dann erst gar nicht wirklich wach und als sie dann wach wurde hat sie erstmal gezittert, aber der Pfleger meinte das wäre normal ist eine Nachwirkung von der Narkose.
Ansonsten verlief alles gut, nachdem sie wach war gings ihr auch verhältnismässig gut, sie hat oft geschlafen aber war schon gut drauf.
Man merkte jeden Tag wie es aufwärts ging.
Am Mittwoch hat Thomas dann ihre Freundin Lilly mitgebracht, weil Antonia so große Sehnsucht nach ihr hatte und danach blühte sie noch mehr auf! Das tat ihr richtig gut.
Lilly tut ihr einfach gut!
Sie wurde jeden Tag vom Arzt angeschaut und es verheilt alles verhältnismässig gut! Ob das an den Arnica liegt ;)
Nun sind wir seit heute zu Hause und am Sonntag beginnt die gefährliche Nachblutungsphase. Nun haben wir heute ein Matratzenlager im Schlafzimmer neben unseren Bett aufgebaut das wir beruhigter schlafen können. Die Mädels genießen das natürlich :)
Zu Hause mussten wir sie schon sehr bremsen, aber heut abend hat sie gemerkt das es doch zu viel war. Da war sie schlapp und war auch gleich eingeschlafen.
Sorry das ich mich nicht eher gemeldet habe aber ich schreib so ungern mit dem Handy so viel :)
Gespeichert


:schildi: 48 :biene: 37 :sd: 5
Muepfel
Foreninventar
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3098


« Antworten #1 am: 23.08.2013, 20:19 »

Weiterhin gute Besserung an Antonia. Hoffe ihr habt nen großen Eisvorrat.
Das mit dem Saft hab ich auch schon gesehen bei den anderen kids die mit unserem Kleinen im Virbereitungs- bzw Aufwachraum waren. Die haben die lustigsten sachen erzählt. Gut das es sowas gibt.
Gespeichert
Antonia2102
Foreninventar
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1779



« Antworten #2 am: 23.08.2013, 20:25 »

Antonia ist ja nicht so der Milcheistyp und Wassereis darf sie leider wegen der Säure nicht :(
Musste sie im Krankenhaus richtig dazu zwingen Eis zu essen :(
Gespeichert


:schildi: 48 :biene: 37 :sd: 5
Muepfel
Foreninventar
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3098


« Antworten #3 am: 27.08.2013, 17:31 »

Wie geht es Antonia?
Gespeichert
Antonia2102
Foreninventar
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1779



« Antworten #4 am: 27.08.2013, 19:30 »

Lieb das du fragst. Soweit gehts ihr ganz gut, nur abends und nachts wenn sie zur Ruhe kommt hat sie wahnsinnige Halsschmerzen und Ohrenschmerzen.
Morgen haben wir Kontrolltermin, mal sehen was der Arzt spricht. Die Nächte sind momentan schlimm, haben ja das Matratzenlager im Schlafzimmer und ich schlaf mehr oder weniger unruhig.
Gespeichert


:schildi: 48 :biene: 37 :sd: 5
Muepfel
Foreninventar
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3098


« Antworten #5 am: 27.08.2013, 20:31 »

Bei mir hat sich das damals glaub auch etwas gezogen bis ich völlig schmerzfrei war. Hatte die OP in der zweiten Klasse glaub ich und das noch am 4.12. Ich hatte von dem Nikolaus-Schokozeugs echt noch lange was.

Hoffe das der Arzt morgen alles als normal befindet.

Wenn die Kids leiden leidet man doch immer automatisch mit.
Gespeichert
Antonia2102
Foreninventar
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1779



« Antworten #6 am: 28.08.2013, 13:18 »

Ohja da leidet man automatisch mit.

Sind wieder zurück vom Doktor. Also soweit heilt alles gut, heute ist sie auch den ersten Tag schmerzfrei und die Nacht war auch relativ gut. Sie wurde nur mal kurz wach und ist aber sofort nach dem Schmerzsaft wieder eingeschlafen. Sonst lag sie ja noch stundenlang wach und weinte.
Der Doktor meint es heilt alles gut, sie hat noch minimal Beläge an der Wunde. Aber es ist alles normal. Was noch ist ist ihre komische Aussprache, aber da meinte er dazu das die Mandeln so rießig waren das es einfach alles im Hals alles noch ungwohnt ist. Das müsste sich mit der Zeit wieder geben, ich soll sie einfach erinnern deutlich zu sprechen.
Antonia hat dann auch gleich gefragt ob sie wieder in den Mc Donald darf ( das klang so als wäre sie auf Entzug, dabei gehen wir wirklich nicht oft) Da kam die übliche ärztliche Belehrung mit einem Grinsen im Gesicht. Sie soll halt nicht gleich Schnitzel und Pommes essen aber sonst darf sie wieder alles   :breitgrins:
Auch wieder auf den Spielplatz.

Im hintern Gaumenbogen hat sich allerdings ein kleines Löchlein gebildet, was aber unbedenklich ist, nur es sollte beobachtet werden, da sich da wohl ein Häutchen drüber bilden kann, was störend sein kann. Aber alles nicht so schlimm laut dem Arzt. Das will er in 3 Monaten nochmal kontrollieren.

Auch das Matratzenlager kann aufgelöst werden und der Alltag kann wieder beginnen. Bin ich auch froh drüber denn nächste Woche muss ich ja wieder arbeiten. :)

Gespeichert


:schildi: 48 :biene: 37 :sd: 5
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

TinyPortal v1.0.5 beta 1© Bloc