Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.01.2019, 20:53

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Autor Thema: Hobbys der Kids  (Gelesen 17230 mal)

Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3443
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #30 am: 24.01.2013, 08:57 »
Wieso nimmt er die Trompete nicht gliech mit? :rotwerd: das wäre ja 1x weniger fahren.

Nicht einfach das ganze logistisch wen kein ÖV vorhanden ist, wäre bei uns dann auch ein Problem, aber wir haben ja im 10min Takt einen Bus.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15414
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #31 am: 24.01.2013, 09:05 »
10Minuten-Takt ist doch kein Problem.

Wir wohnen halt wirklich in der Pampa und da ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht viel zu machen. Aber ich nehm das dennoch gern in Kauf und würde nicht in der Stadt wohnen wollen. Es hat eben alles Vor- und Nachteile. Wäre ich nicht daheim, könnten die Kinder eben nicht so viele Hobbys machen. Das sehe ich eher als Luxus für sie.

Allerdings in der Summe momentan, komm ich mir wirklich als Dauertaxi vor.
Wenn ich mir dann noch überlege, dass ab September zusätzlich die Fahrten zu Michis Arbeitsstelle dazu kommen... Er fängt um 6 Uhr an zu arbeiten. Da fährt kein Bus. Nachmittags müsste er aber einen Bus schaffen. Hoffe ich zumindest.

In den KiGa fahr ich ja auch noch täglich - der ist 7 km entfernt. Ohne Auto bin ich hier absolut verratzt.


@Svelani
Trompete würd ich auch mitgeben. Der Koffer ist doch gut stabil und wenn er aufpasst, dürfte auch nix passieren.
78 :turn: (Sporteinheiten 2017)       2 :engarde: (Sporteinheiten 2018)

Svelani

  • Gast
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #32 am: 24.01.2013, 11:10 »
Das Problem ist nur, dass er die Trompete dann den ganzen Tag in der Schule mit sich rumschleppen müsste. Der Koffer ist zu groß für den Spind und unbeaufsichtigt im Klassenzimmer ist mir das zu riskant.
Ist aber jetzt kein Thema für mich, die 4 km zu fahren. Nach den Sommerferien sind die Termine ja sowieso wieder anders.  ;)

Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3443
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #33 am: 24.01.2013, 11:41 »
Wieso kein Moped für Michi?
Sorry ich würde das nicht mitmachen  :rotwerd:

überigens haben wir hier auch nicht mehr Stadt sondern sind direkt am Waldrand   ;) voll Stadt wäre für mich keine Option aber genauso wenig was das so wenig erschlossen ist. 30min Takt hat bei uns aber auch die Pampa  :breitgrins:

Und zum Bus läuft sie dann auch sicher 1km, wen es nicht mehr ist, finde ich aber nicht schlimm wen ich ehrlich bin.

Sve oke das ist Argument. Muss er den viel Klassenzimmer wechseln? Bei uns wurden die damals geschlossen in den Pausen.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Svelani

  • Gast
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #34 am: 24.01.2013, 12:12 »
Sve oke das ist Argument. Muss er den viel Klassenzimmer wechseln? Bei uns wurden die damals geschlossen in den Pausen.

Er ist an dem Tag in 3 verschiedenen Räumen.

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15414
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #35 am: 24.01.2013, 12:19 »
Michi läuft täglich zum Bus und zurück. Selbst wenn ich wegen Ben morgens zur selben Zeit sowieso an der Bushaltstelle vorbei fahre, läuft er.

Warum nicht Moped? Wenn, dann will er den 120er machen, was über 1000 € kommt und dann das Bike dazu. Mit 17 kann er schon den Autoführerschein für begleitetes Fahren machen. Zumal er im Winter def. kein Moped fahren kann und in der Regenzeit auch eher schlecht. Weiß nicht, ob sich da ein Roller / Moped wirklich für die Zeit lohnt.

Was heißt, du würdest es nicht mitmachen? Was habe ich denn für eine Wahl? Wenn er hier morgens so früh weg will, muss ich ihn fahren. Oder er kann die Ausbildung nicht machen. Nachmittags geh ich davon aus, dass ein Bus fährt. Aber um 5.00 / 5.30 Uhr fährt hier nunmal kein Bus. Da kann ich mich auf den Kopf stellen, er tut's deshalb trotzdem nicht ;)

Auch wenn du am Stadtrand wohnst, ist es ja dennoch Stadt ;) Ich wohn - wie du weißt - in einem Ortsteil eines Dorfes. Da ich hier aufgewachsen bin, stören mich die Bedingungen mit den ÖV nicht. Ich kenn es nicht anders.

Ich hab grad mal nachgeschaut. Der erste Bus morgens fährt um 6.10 Uhr.
78 :turn: (Sporteinheiten 2017)       2 :engarde: (Sporteinheiten 2018)

Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3443
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #36 am: 24.01.2013, 13:27 »
Ruby, bei uns ging das da mit Moped oder Roller, wir haben auch Berufe da fährt noch kein Bus....da müsste sie durch. Aber klar wir leben auch anderst, also ich werde bis in das Alter auch wieder arbeiten usw

Unsere Stadt ist nicht das was man in DE Stadt nennen würde also gegen eure Städte eher klein, also vom wohnen her eher Dorf, aber eben mit Stadtvorteil ÖV zB.

Ich glaube aber auch, gewisse Dinge sind hier einfach auch anderst je nach Gegend.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15414
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #37 am: 24.01.2013, 13:31 »
Und was machst dann im Winter? Da hast mit dem Roller gar keine Chance...

Wir haben momentan vor, dass Haggu ihn morgens mitnimmt und dann direkt ins Büro fährt. Ist zwar ein Umweg für ihn, aber wäre ok. Aber das wird nicht regelmäßig gehen und dann fahr ich eben doch. So wie ich das sehe, wohl die meiste Zeit.
78 :turn: (Sporteinheiten 2017)       2 :engarde: (Sporteinheiten 2018)

Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3443
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #38 am: 24.01.2013, 13:48 »
Meine Schwägerin musste auch im Winter mit dem Roller wens nicht gerade ganz schlimm war. Dann klar ist das wieder eine andere Voraussetzung, soviele Tage wo man wirklich nicht fahren kann sinds im Jahr ja nicht. Und ich selber hatte keinen Roller bei mir wars halt as Velo und ja da auch im Winter. Aber auch hier aussert es war wirklich schlimm, dann wurden wir schon mal gefahren wens kein ÖV hatte. Mein Mann wuchs überigens auch grässlich auf ÖV technisch, aber wegen den Arbeitszeit der Eltern wäre viel fahren nur schon nicht gegangen.
Ich glaube ein Stück arrangiert man sich mit dem was man hat. Bei uns stand halt auch kein Auto zur Verfügung, also stellte sich die Frage schon gar nicht. Das hatte mein Papi.
Und so ists hier bei vielen, also viele haben nur ein Auto (wir ja auch nur das ich es habe, weil Automatix in die Stadt muss für die Arbeit und das länger ginge als per Zug)
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Offline Muepfel

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3474
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #39 am: 24.01.2013, 13:55 »
Ich denk man arrangiert sich wirklich.

Wir wohnen auch auf dem Dorf. Unser Teil der Gemeinde hat ca. 1.000 Einwohner. Busverbindung ist zu den normalen Schulzeiten echt super. Sonst wird es schon spärlicher. Wobei sich da in den letzten 4 Jahren schon einiges getan hat.
Aus dem Grund mussten wir uns auch ein 2tes Auto kaufen, sonst wäre mein Mann nimmer in's Büro gekommen, nachdem er den Großen zur TaMu gebracht hat.

Wenn man bei uns in der Stadt in manchen Stadtteilen wohnt, würde ich meine Kids später mal nicht alleine irgendwo hinlaufen lassen.
Dann lieber das schöne Landleben.

@Sancho: ist mit Velo das Fahrrad gemeint?

Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3443
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #40 am: 24.01.2013, 14:02 »
ja Velo ist Fahrrad, sorry verpenne immer das bei uns vieles französischer Herkunft ist  :rotwerd:

Wir würden halt zwei Autos gar nicht vermögen.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Svelani

  • Gast
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #41 am: 24.01.2013, 14:14 »
Wir wohnen auch auf dem Dorf. Unser Teil der Gemeinde hat ca. 1.000 Einwohner. Busverbindung ist zu den normalen Schulzeiten echt super. Sonst wird es schon spärlicher.

Das ist bei uns genauso, nur dass wir hier nur 800 Einwohner haben.  :lach

@sancho: Das Leben auf dem Land (wohnen, Kiga-Gebühren etc.) ist deutlich billiger als in der Stadt, daher können sich die meisten "Landeier" ein zweites Auto leisten. Ich wäre hier ohne Auto auch aufgeschmissen!

Aber ganz ehrlich, ich fahr meine Kinder gerne zu ihren Aktivitäten. Das ist für mich völlig in Ordnung, auch wenn ich manchmal darüber jammern muss.  ;)

Offline Muepfel

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3474
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #42 am: 24.01.2013, 14:39 »
@Sve: das muss ich relativieren. Bei uns ist das Landleben recht teuer, da wir es recht nah zw. 15 und 30 Mins zu einigen Städten, dem Flughafen und zu den großen Arbeitgebern im Stuttgarter Raum haben.
Klar wenn man richtig auf die Alb zieht wird es günstig, aber da sind die Fahrtzeiten ins Geschäft zu lange...

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15414
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #43 am: 24.01.2013, 14:47 »
In Oberfranken ist das alles recht günstig, dafür haben wir keine Metropolen in der Nähe ;) Ok, fairerweise muss man aber auch sagen, dass die Löhne den Regionen "angepasst" werden.

Ohne 2. Auto wäre ich komplett aufgeschmissen. Ohne würde es gar nicht gehen. Haggu arbeitet 50 km entfernt und dahin fährt weder Bus, noch Bahn.

Ich kenn es gar nicht anders, dass man hier einfach fährt, wenn man auf dem Land wohnt. Und mir gehts da wie Svelani: Ich jammer zwar mal, aber das passt schon so. Auch die Fahrt zur Lehrstelle morgens um 5.30 Uhr ;)
78 :turn: (Sporteinheiten 2017)       2 :engarde: (Sporteinheiten 2018)

Offline Littlenightflower

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2659
Re: Hobbys der Kids
« Antwort #44 am: 24.01.2013, 15:15 »
Ich muss mich da Muepfel leider anschließen. Hier ist es sehr teuer. Über die KiGa-Gebühren jammere ich ja oft genug.  :augenroll: Bei uns liegen Frankfurt, Wiesbaden und Mainz in der näheren Umgebung und bis Heidelberg ist es auch nicht weit. Da sind die beiden Autobahnanbindungen echt praktisch.

Wir wohnen in einem Ortsteil der Gemeinde der auch nur 1.000 Einwohner und dafür fast nix hat. Keinen Bäcker, kein Geschäft, keine Bank etc.
Hier gibt es 2 Restaurants, 2 Briefkästen, Zigarettenautomaten, ein Sportstudio, eine Schönheitsklinik und einen Spielplatz.
Ohne 2 Autos geht es also kaum.
Hier fährt aber zum Glück eine Straßenbahn und bis nachts um 2 Uhr am WE ein Nachtbus. Das ist schon gut.