Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.10.2018, 06:29

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Autor Thema: Früchte  (Gelesen 5606 mal)

Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3443
Früchte
« am: 12.02.2014, 12:16 »
Mal eine ganz blöde Frage, das bin ich mir bewusst.

Bei uns gibt's zwar Äpfel, im Winter mal Mandarinen und im Sommer Rhabarber und selten mal Zwetgschen, Himbeeren für eine Wähe, oder mal Wassermelonen. Das ist auch so das, was bei mir noch so geht...und eigentlich auch nur gekocht. Ich vertrage Früchte recht schlecht und ganz ehrlich, ich mag sie auch nicht. Mir wird oft schon übel beim Geruch  :rotwerd:
So kommt es, dass unsere Kinder Früchte von uns selber nicht kennen, oder eher spärlich, Automatix mag Früchte ist aber halt wenig da, und wann dann auch was es halt hat.

Die Grosse kannte es aus der KiTa bevorzugt, aber das Gemüse. Der Kleine geht ja nun nicht in die KiTa...

also, welche Früchte sind dann so diese die man anbietet? Die sie kennen sollten und die eher nichts machen?

Er fand Gemüsebrei recht schnell besser als Früchtebrei...daher...hmmm...

Sage ja doofe Frage, aber da kenne ich mich so wirklich null aus.

Kaufte heute mal eine Papaya und eine Mango...ein Versuch.

Ahaja, Bananen und Erdbeeren gehen gar nicht, da kann ich nicht mal im gleichen Raum sein, da ich den Geruch dermassen zum k* finde.

Merci
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15411
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Re: Früchte
« Antwort #1 am: 12.02.2014, 12:32 »
Ich weiß nicht, ob es wirklich Obst geben MUSS. Bzw. die Auswahl riesig sein muss.

Wir haben immer einen Mix zwischen Obst und Gemüse da. Meist verfügbar sind Äpfel und Karotten. Je nach Lust und Laune und auch Saison kommen dazu Birnen, Kiwi, Physalis, Mandarinen, selten Weintrauben. An Gemüse dann Paprika, Gurke, Tomaten.
78 :turn: (Sporteinheiten 2017)       2 :engarde: (Sporteinheiten 2018)

Offline Littlenightflower

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2659
Re: Früchte
« Antwort #2 am: 12.02.2014, 12:55 »
Banane und Apfel sind natürlich die Klassiker.
Der Große isst außerdem gerne Trauben und Birnen. Im Sommer gehen natürlich immer Erdbeeren, Himbeeren und Melone.
So richtige Exoten wie Mango und Co gibt es bei uns eher selten.
Ich denke die Auswahl muss nicht riesig sein.

Für mich gehört Obst schon zur gesunden und ausgeglichenen Ernährung.
Wenn die Kinder von zu Hause kein Obst gewohnt sind dann werden sie später vermutlich auch eher auf Obst verzichten. Das fände ich schade.

Offline grün

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2551
Re: Früchte
« Antwort #3 am: 12.02.2014, 13:18 »
Mag kann sich sicher auch ohne Obst gesund ernähren, trotzdem sollte man doch versuchen Kindern ab einem gewissen Alter eine reiche Vielfalt in der Ernährung anzubieten, und dazu gehören in meinem Augen auch eine gute Auswahl an verschiedenen Obstsorten.
Bei uns gibt es immer/sehr regelmäßig nach Saison:
Äpfel, Birnen, Bananen, Erdbeeren, Melone (Wasser-/ Honig-...), Trauben, Mandarinen, Orangen, Pomelo, Kiwi, Zwetschgen, Mirabellen, Himbeeren und Ananas. Anderes Obst (Physalis, Kaki, Granatapfel, Papaya...) gibt es nur, wenn es mich gelüstet oder wenn die Kinder es sich wünschen.
Sancho, lass doch deine Tochter mal aussuchen beim Einkaufen, was sie gerne probieren möchte. Das macht meinen total Spaß und es umschifft diese klassische "Darf ich mir was aussuchen?!"- Falle beim Einkaufen recht geschickt.

Lg, grün



Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3443
Re: Früchte
« Antwort #4 am: 12.02.2014, 13:27 »
Grün, die Idee ist gut, aber sie wählt dann nichts, wir haben aber auch generell selten ein Gefrage beim einkaufen. Ihre Paprika muss sein und Milch, Eier  :lachen:

Also Gemüse gibt es hier dafür sehr viel und das essen auch beide super. Daher mache ich mir keine Sorgen über die Ausgewogenheit. Sondern halt eher weil wir doch viel komisch angeschaut werden. Sie isst Früchte durchaus auch bei Freunden oder den Grosseltern (wobei auch hier beide eher Gemüse als Früchte essen)
Das meiste an Früchten muss ich in der Regel sogar entsorgen wen ich kaufe und das ärgert mich dann.

Nur ists so, dass Besucher mit Kind eher erstaunt schauen  :augenroll: und das nicht nachvollziehen können...wie geschrieben wir haben durchaus was hier nur halt nicht viel...

Dann versuche ich nun wirklich, dass ich das irgendwie hinbekomme.

Oh und wen ich dann was kaufe das sie bei anderen gern ass, heisst das eben nicht das sie es dann hier auch isst  :eusa:
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Offline Lilly

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2566
Re: Früchte
« Antwort #5 am: 12.02.2014, 13:55 »
Ich würde mir da jetzt ehrlich gesagt auch nicht zu großen Streß machen. Die Große verweigert ja generell ALLES an Rohkost, sei es jetzt Obst oder Gemüse.
Und naja, Gemüse geht nachwievor auch so gut wie gar nicht. Gemüse kann ich ihr mal in der Nudelsoße unterjubeln, oder als Cremesuppe, Möhren akzeptiert sie wenigstens klein geraspelt in der Suppe.

Der Kleine isst Gott sei Dank ein wenig Obst. Banane, Apfel, evtl mal Trauben. Es scheint also doch nicht unbedingt an uns zu liegen.  :augenroll:

Ich hoffe einfach, dass sie trotz der beschränkten Auswahl groß und stark werden  ;) :breitgrins: und irgendwann nach und nach mehr probieren und essen.
Mach Dich doch nicht verrückt, dass ihr jetzt nicht so viel an Obst da habt wie andere. Wenn es bei euch halt nicht so sehr gegessen wird. Wegwerfen ist doch doof.
Oder hol' halt was, wenn Du weißt es kommt Besuch.  ;)






Offline grün

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2551
Re: Früchte
« Antwort #6 am: 12.02.2014, 14:04 »
Naja, also zum wegwerfen würde ich jetzt auch nichts kaufen. Das ist es nicht Wert! Ich hatte dein Ausgangspost eher so verstanden, dass deine Kinder grundsätzlich schon gerne Obst mögen, du aber einfach nicht von selbst daran denkst, weil du keines magst bzw verträgst.
Solange sie sonst ausgewogen isst, ist das doch nicht so dramatisch. Ich würde aber trotzdem immer mal wieder eine Kiwi oder eine Birne mitbringen und aufschneiden, vielleicht auch, wenn andere Besuchskinder da sind. So ist es wenigstens gelegentlich präsent und vielleicht entdeckt sie ja ihre Liebe dazu?
Und wenn der Besuch staunt, dann lässt sich das doch erklären. Wobei ich mir jetzt nicht vorstellen kann, dass der Besuch von sich aus eine riesige Palette an Obst erwartet. Ben darf mit seinem Besuch schon immer einen Obstteller mitnehmen, aber das nur, weil es das bei uns eh regelmäßig gibt. Ich würde mich trotzdem kein bisschen wundern, wenn eine Familie nur Äpfel da hat.
Ich verstehe das Problem nicht so recht! ;)



Offline Kampfkuh

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2831
  • Chef der Monster-AG
Re: Früchte
« Antwort #7 am: 12.02.2014, 14:24 »
Klassische Beispiele sind meine Freundin und ich - sie und ihre Familie (2 Kids im gleichen Alter wie meine) essen wesentlich mehr Gemüse, auch exotische Dinge, die ich gar nicht kenne.  :lachen: Sie bekommt alle 2 Wochen eine Gemüsekiste, mit der ich gar nichts anfangen könnte  :eusa:
Bei uns gibt es eher Obst, Gemüse weniger, und dann meist Gefrier. Aber Obst wird hier in rauhen Mengen verzehrt. Dabei wird auch gerne exotisches probiert und nach Geschmack entschieden - nicht nach Farbe o.ä.

Unsere Kids essen aber beim anderen auch immer mit, was gerade da ist, sie sind also nicht auf das heimische Essen fixiert  ;)

Solange es doch ausgewogen ist, ist es in Ordnung. Bevor du es nur wegwirfst, bleib doch bei Gemüse, wenn das euer Weg ist  :inlove:
« Letzte Änderung: 12.02.2014, 14:25 by Kampfkuh »
LG,  :muh:

Offline Littlenightflower

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2659
Re: Früchte
« Antwort #8 am: 12.02.2014, 16:56 »
Ich habe das auch so verstanden als ob du kein Obst da hast weil du keins isst.
Zum Wegwerfen sollst du natürlich keins kaufen.

Extra für Besuch würde ich das auch nicht unbedingt holen. Da kannst du ja auch Gemüse aufschneiden. Vielleicht ab und an mal ein Obstversuch der deine Kinder dann ggf. zum Mitessen animiert.

Du machst dir glaube ich wieder viel zu viele Gedanken. Wer gucken den blöd wenn es irgendwo kein Obst gibt? Das kann man doch nicht grds. voraus setzen. Mein Sohn isst kein Brot und keinen Käse, keine Wurst keine Laugenbrezel. Das ist eben so. Sicher verwundert das viele, aber ich fühle mich deswegen nicht irgendwie getroffen.

Offline sancho

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 3443
Re: Früchte
« Antwort #9 am: 12.02.2014, 17:05 »
Ich habe eine Kollegin die kommt dann schon mal mit hier hin und findet: gibt's ja sonst hier nicht  :glubsch: :rotwerd:

Glaube ich bin gerade bei vielem einfach sehr am grübeln wo ich wie was anderst machen müsste und das ist so ein Punkt wo ich weiss läuft anders als bei vielen, höre das auch oft. Ich mag nicht auffallen, resp. noch mehr als eh schon.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum *kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/2013 und Klopfer Herbst 2016

Offline bärenbauch

  • Newcomer
  • **
  • Beiträge: 13
Re: Früchte
« Antwort #10 am: 14.08.2018, 09:43 »
Ich finde, Obst sollte schon ausreichend zu Verfügung stehen. Ich möchte meinen Nachwuchs auch gern an das Thema heranführen, nicht dass sie irgendwann dastehen und fragen: Was ist eine Melone?