Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.10.2018, 06:03

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Autor Thema: Unser Kleiner sieht aus wie ein Streuselkuchen  (Gelesen 1468 mal)

Offline Minniemaus

  • Newcomer
  • **
  • Beiträge: 3
Hallo...

Wir waren jetzt über die Sommerferien für 1 1/2 Wochen  auf Mallorca, in einem 3-Sterne-Hotel, ordentlich, sauber, Verpflegung okay..wollten uns einfach mal um nix kümmern und alle vier gerade sein lassen, sonst sind wir eher nicht so die Pauschalurlauber.

Unser Kleiner klagte seit der Rückkehr über viele Mückenstiche an seinem Körper, was uns stutzig gemacht hat da wir keinen einzigen hatten, daher habe ich ihn mir mal genauer angesehn...
Der Arme ist übersät mit Stichen, dicken roten Quaddeln, kleine Straßen, große Straßen...
Ich habe sowas noch nie gesehen!!!
Da waren die Windpocken nix gegen!!!

Frage(n) an alle, die sowas auch schon mal hatten oder sich sonstwie damit auskennen:

- Kann es sich um Bettwanzen handeln? Unsere erste Vermutung gewesen...
Wie lang dauert es bis die Symptome wieder verschwinden? Ist ein Gang zum Hausarzt nötig?

- Kann es sein, dass er diese Viecher mitgebracht hat? Mein GöGa und ich sind bisher nicht betroffen...

- Können die Viecher Krankheiten übertragen?


Gruß,
Minniemaus (die's auch schon überall juckt)
/\_/\
=( °w° )=
     )   (  //
  (__ __)//

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15411
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Re: Unser Kleiner sieht aus wie ein Streuselkuchen
« Antwort #1 am: 14.08.2018, 07:39 »
Hallo Minniemaus,

um ehrlich zu sein, hab ich von Bettwanzen keine Ahnung. Ich würde einfach zum Doc gehen und das abklären, wenn es irgendwie anders als Mückenstiche ist.

Gute Besserung!
Ruby
78 :turn: (Sporteinheiten 2017)       2 :engarde: (Sporteinheiten 2018)

Offline bärenbauch

  • Newcomer
  • **
  • Beiträge: 13
Re: Unser Kleiner sieht aus wie ein Streuselkuchen
« Antwort #2 am: 14.08.2018, 09:37 »
Puh, das kann man nun aus der Ferne nicht klar sagen. Hast du vielleicht ein paar Bilder von den Straßen? Meine Mitbewohnerin in der Uni früher hat mal Bettwanzen aus einem Hostel mitgebracht. Auch sie war dann beim Doktor, der nichts zu sagen hatte. Der hat dann gegoogelt! Vor ihren Augen und sich die Google Bilder Ergebnisse anzeigen lassen, meinte dann: Ja, das seien Bettwanzen.

Wenn das tatsächlich stimmt, muss alles raus, gewaschen werden, am besten weggeschmissen. Ich würde an deiner Stelle super sicher gehen.

"Bettwanzenbisse treten meist in einer Anordnung von etwa drei bis fünf Stichen auf, die linienförmig oder in einer Kurve verlaufen. Darin unterscheiden sie sich von den Stichen oder Bissen von Zecken, Milben, Mücken oder Läusen. Einzig Flohbisse könnten von der Anordnung her mit Bettwanzenbissen verwechselt werden, denn auch sie verlaufen auch in sogenannten Straßen. Und sowohl die Floh- wie auch die Bettwanzenbisse finden sich am häufigsten an unbedeckten Körperteilen. Juckreiz tritt in beiden Fällen auf, ist aber bei den Bettwanzenbissen morgens am stärksten, während er bei Flöhen gleichmäßig stark über den Tag verteilt ist." (Quelle: http://www.bettwanzen-erkennen.de/bettwanzenbisse/)

Viel Erfolg!