Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23.07.2024, 07:28

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Autor Thema: Geschwisterchen bekommen  (Gelesen 19057 mal)

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15451
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Geschwisterchen bekommen
« am: 14.07.2009, 12:42 »
Hallo,

ich wollte schon lange diesen Thread eröffnen, habs dann aber immer wieder vergessen  :eusa:
Durch einen Chatabend bin ich dann aber wieder erinnert worden.

Wenn Kinder Geschwisterchen bekommen, kommen oft Ängst auf, wie das alles werden wird.
Wie wird das Kind / werden die Kinder auf das Baby reagieren?
Wird das Kind eifersüchtig?
Hat man überhaupt Zeit sich um das Baby zu kümmern?
Kann man die Liebe teilen?


Ich kann nur meine Erfahrungen dazu schreiben, vielleicht wollt ihr eure ja auch berichten  :inlove:


Bei mir war jedes weitere Kind kein Problem für die Kids. Irgendwie ist es so, dass das Baby einfach dazu gehört. So wie man das 1. Kind ganz selbstverständlich mit heim nimmt und es ist ein neues Familienmitglied daheim, so ist es auch mit den weiteren Kindern. Und die älteren Kinder gingen bei mir auch mit genau dieser Selbstverständlichkeit damit um.

Auch war stillen und das versorgen im Grunde kein Problem. Beim 1. Kind ist alles noch super neu, was bei weiteren Kindern schon alles ganz anders abläuft.

Natürlich sind Babys - egal ob das 1. oder 3. oder vielleicht auch 6. - immer eine ganz besondere Zeit und den Zauber wird es auch nicht verlieren. Aber die Routinedinge wie wickeln, schlafen, usw. ... sind nicht mehr ganz so aufregend wie beim 1. Kind ;)

Ich kann die Bedenken verstehen, wie es anfangs werden wird mit 2 Kindern und wie das Kind / die Kids reagieren. Aber oft fügt es sich einfach ineinander und ist einfacher als gedacht.

Die Kids werden ja auch durch die Schwangerschaft schon darauf vorbereitet. Und wenn man sich nicht ganz außen vor lässt, ist es auch für sie eine genauso spannende Zeit wie für die Eltern.  :inlove:

Was habt ihr für Erfahrungen?
Welche Bedenken haben die Mütter, die noch ein weiteres wollen?

LG
Ruby

Töfchen

  • Gast
Re: Geschwisterchen bekommen
« Antwort #1 am: 14.07.2009, 13:37 »
bei mir war es etwas "anders" als "normal"

Ich hatte nie ein erstes Kind.

Eichelberg brachte Patricia mit in die Beziehung und sie lebte ja auch vier Jahre bei uns. Als wir uns kennen lernten war sie vier und ich quasi über Nacht Mutter.

Das war schon komisch auf einmal Verantwortung für so ein kleines Wesen zu haben.

1 1/2 Jahre später kam dann Antonia auf die Welt. Eifersucht zwischen den Mädchen gab es eigentlich nie. Hier war dann nur für mich einiges neu: Wickeln, füttern, nachts aufstehen, Kinderwagen usw.
Patricia war von Anfang an große Schwester und da sie 5 1/2 Jahre auseinander sind, konnte sie es auch so richtig ausleben.

Felicitas kam dann nochmal 23 Monate später zur Welt. Kurz vor ihrer Geburt ging Patricia dann zu ihrer Mutter. So war Antonia kurz mal die Erstgeborene. Aber dadurch dass sie es ja nur so kannte, dass sie eben nicht die einzige war, gab es keine Eifersüchteleien usw.

Schwierig war am Anfang, dass Antonia nicht richtig lief und ich so oft zwei Kinder schleppen musste. Ich erinnere mich an einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Antonia und Felicitas im Zwillingskinderwagen und Patricia an der Hand - fragt mich nicht, wo Eichelberg war :ka: wir wurden angestarrt wie bunte Hunde.

Das erste Jahr mit den kleinen war hart, aber jetzt ist es super

Svelani

  • Gast
Re: Geschwisterchen bekommen
« Antwort #2 am: 14.07.2009, 13:40 »
Meine Erfahrungen sind ähnlich wie deine, Ruby.

Ich hatte zwar sehr große Angst davor, dass ich es mit 2 Kindern nicht schaffen könnte. Aber es hat sich alles sehr schnell eingespielt. Daher wurde ich auch recht schnell zum dritten Mal schwanger.
Allerdings war es mit 3 Kindern schon eine andere Herausforderung als mit zweien. Aber das lag sicher auch am geringen Altersunterschied zwischen Nr.2 und Nr.3 und an Svens (nicht vorhandenem  :augenroll: ) Schlafverhalten.

Für die Großen war es immer selbstverständlich, dass da nun ein neues Baby bei uns wohnt. Sie sind von Anfang an liebevoll mit dem neuen Mitbewohner umgegangen (was inzwischen ab und zu nicht mehr der Fall ist  :teifi: ).

Die Zeit wird natürlich manchmal schon knapp, wenn man sich um mehr als ein Kind kümmern muss, erst recht in der Stillzeit. Da Lars ja erst 19 Monate alt war, als Sven auf die Welt kam, musste ich auch ständig ein Auge auf ihn haben.
Wenn man aber die größeren Kinder mit einbindet, klappt auch das ganz gut. Sie können z.B. beim Wickeln oder Füttern helfen oder beim Stillen mitkuscheln.

Das schöne ist, dass man auch diesen Stress schnell vergisst, genauso wie den Wehenschmerz. Die Natur hat das schon recht gut eingerichtet.  :breitgrins:

Was die Liebe betrifft, fällt mir dazu nur ein Spruch ein:
Liebe ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!
Und das stimmt tatsächlich. Ich glaub, eine Mutter kann unendlich viele Kinder lieben!  :inlove:

Offline Antonia2102

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 1840
Re: Geschwisterchen bekommen
« Antwort #3 am: 15.07.2009, 08:48 »
Das ist ein schöner Thread und grad so passend für uns um aus euren Erfahrungen zu lernen.  :inlove:

Also Antonia hat sich ja immer ein Baby gewünscht und so hat sie sich auch die ganze Schwangerschaft auf ihren Bruder gefreut ( der ja ein Mädel wurde) und wir haben sie auch so gut es geht schon in der Schwangerschaft mit einbezogen. z.B zu US Terminen ect.
Auch im Krankenhaus war sie schon ganz stolz und es ist auch nicht unser Baby, sondern ganz allein ihr Baby ( gestern hat sie ernsthaft versucht ihr die Brust zu geben  :rotwerd:).

Ich muss aber sagen das ich wahnsinnige Angst hatte vor Eifersuchtsattaken ( meine Schwester wollte mich damals aus dem Fenster werfen, meine Mama kam grad rechtzeitig rein. Sie war damals 8 ) und hab echt die Kriese geschoben, weil Antonia schon unsere Prinzessin war.
Aber es läuft alles super, außér das Antonia im Moment ihre Ohren nur als Zierde trägt, aber ich glaub das ist eine 3 Jährigen Phase oder? Sie ist super lieb, wenn sie mal hört, rücksichtsvoll und ich muss sagen ich übergeb ihr kleine Aufgaben. Wie z.B beim wickeln helfen ect.
Die Hebamme war da und meinte ich wäre total entspannt und ruhig und das würde sie begeistern. Denn bie Antonia war ich so nervös und angespannt, hatte den Babyblues und hab mich so reingestreßt mit stillen und allem. Diesmal geht es mir alles von der Hand. Sogar der Milcheinschuß hat nicht lange auf sich warten lassen.

Da wo ich mir ein paar Gedanken gemacht habe war als thomas wieder zur Arbeit ging und ich das erste mal früh allein mit den Kids war wegen Kindergarten fahren ect. Hatte meine Eltern schon im Hinterkopf aktieviert, aber es hat super geklappt. Antonia war sogar punkt 8 Uhr im Kita, das haben wir vorher nie geschafft  :lach

Ja im großen und ganzen läuft es bei uns super gut und ich hoffe es bleibt so.

:schildi: 48 :biene: 37 :sd: 5

tanniundhanni

  • Gast
Re: Geschwisterchen bekommen
« Antwort #4 am: 20.07.2009, 13:40 »
Dieses Thema beschäftigt mich zur Zeit sehr  :glubsch:
Wir wollen auf alle Fälle noch mind. 1 Kind, vielleicht auch noch 2, leider ist es zur Zeit noch nicht drin, wir wollen Ende 2010 wieder anfangen zu hibbeln  :jepp:
Mich beschäftigt immer, ob ich ein zweites Kind wirklich so lieben kann wie Hannah, aber es sagen alle mit denen ich mich darüber unterhalte, ja das geht und sogar sehr gut...
Ich hoffe Hannah wird dann nicht sehr eifersüchtig werden und wir das alles unter einen Hut bringen, naja ein bisschen Zeit haben wir ja noch (aber ich muss zugeben, wenns gehen würde, gäbs bald ein zweites Baby hier)  :lach

tanniundhanni

  • Gast
Re: Geschwisterchen bekommen
« Antwort #5 am: 28.07.2010, 00:57 »
 :breitgrins:ende oktober gehts los, muss leider bis dahin noch tabletten gegen migräne nehmen, deshalb müssen wir noch warten :augenroll:

Offline Änni

  • Friend
  • ***
  • Beiträge: 128
  • Leiterin eines gutgehenden Familienunternehmens:-)
Re: Geschwisterchen bekommen
« Antwort #6 am: 29.07.2010, 13:18 »
Ich hab mir ehrlich gesagt nie darüber Gedanken gemacht was Eifersucht und so angeht.

Jan fand es von Anfang an spannend zu sehen wie mein Bauch wächst.
Wir haben ihm dann, als Lara da war, ein kleines Geschenk gegeben und gesagt, das ihm das seine Schwester mitgebracht hätte und von da an war alles klar.
Heute sind beide ein Herz und eine Seele, wobei ich sagen muss, das Lara mehr auf ihren Bruder fixiert ist als umgekehrt.
Ich hab mir auch nie Gedanken gemacht ob ich das mit zwei schaffe oder ob beide auf ihre Kosten kommen, es hat sich alles so ergeben.

Offline Littlenightflower

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 2659
Re: Geschwisterchen bekommen
« Antwort #7 am: 29.07.2010, 15:16 »
In solchen Phasen wo mir alles zu viel wird habe ich schon Bedenken wie das mal mit 2 werden soll und ob ich das schaffe.  :eusa:

Darian schläft prima und ich bin da total verwöhnt. Ich habe schon Angst, dass ein 2. Kind vielleicht dann ganz das Gegenteil ist. Ich brauche wirklich viel Schlaf.  :rotwerd:
Der Platz wird dann auch eng und so werden die beiden die ersten Jahre nur 1 Zimmer haben. Ob das klappt? Wir müssen dann wohl irgendwann mal an- oder umbauen, aber wer soll das bloß bezahlen?
Schaffen wir das finanziell?

Das sind meine eigentlichen Bedenken.
Dann sehe ich gestern Nichte und Neffe (fast 5 und 8) bei denen es wieder viel Geschrei und Terror gab. Das verunsichert mich schon. Ich habe mich mit meinem Bruder auch schrecklich oft gestritten und gehauen früher.  :aufsmaul: Wie wird das dann wohl bei uns werden?
Muss denn wirklich ein 2. sein? Es klappt doch momentan ganz gut.
Und dann event. wieder arbeiten und man muss auch noch 2 Kinder unterbringen... :augenroll:

So das alles bewegt mich. Trotzdem kann ich mich einfach nicht mit einem Einzelkind abfinden.
Darian wird also hoffentlich irgendwann großer Bruder und es wird alles seinen Gang gehen.

Offline Mami261209

  • Newcomer
  • **
  • Beiträge: 1
Re: Geschwisterchen bekommen
« Antwort #8 am: 25.06.2012, 11:49 »
das thema beschäftigt mich/uns im moment auch habe einen kleinen sohn 2 1/2 und bin in der 10.woche schwanger...
mein sohn niklas ist ein aktives und und unruhiges Kind und deswegen habe ich etwas Angst vor dem was kommt weil mein Mann den ganzen Tag arbeiten ist...
Normal kennt der kleine Kinder und Babys von Geburt an
aber man hat auch Angst zwei Kindern nicht gerrecht zu werden
Habt ihr tipps und tricks wie ihr das gemeistert habt?

Wäre über eine antwort froh lg sabrina

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15451
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Re: Geschwisterchen bekommen
« Antwort #9 am: 25.06.2012, 13:58 »
Hallo Sabrina,

erzstmal Herzlich Willkommen bei uns und Glückwunsch zur Schwangerschaft :blumen:

Meine Erfahrung ist, man wächst da rein. Man lernt oft in der Situation und oft wars danach gar nicht so schlimm, wie man sich vorher Gedanken darüber gemacht hat.

Den Kindern gerecht werden. Doch, das glaube ich schon. Natürlich muss mal eins zurückstecken, wenn das andere einen grad "mehr" braucht. Aber so ist das Leben und wird einem noch oft passieren, dass man mal warten muss. Auch uns noch ;-) Ich finde es eher schlimmer, wenn Kinder ausnahmslos und immer die Nr 1 spielen im Leben ihrer Eltern.

Wenn man mit beiden Kindern "gemeinsame Zeit" hat, dann passt das auch. Da darf man sich nicht allzu verrückt machen. Bei uns ging das immer ganz gut. Die Großen haben einen Abstand von 1,5 Jahren. Der 3. kam dann 8 Jahre später. War in beiden Fällen meisterbar :topp1:

Zeiten, wo man einfach mal nicht mag und kann und sich gern die Haare raufen würde, gibt es in allen Familien - egal wieviel Kinder ;)