Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23.07.2024, 08:17

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Autor Thema: Querlage  (Gelesen 14570 mal)

Offline betzilein

  • Friend
  • ***
  • Beiträge: 204
Querlage
« am: 04.01.2011, 22:05 »
Hallo Mädels,

unsre Maus liegt seit der 22. Woche in Querlage und hat es sich scheinbar halbsitzend in mir bequem gemacht.
Nun sagte meine FÄ, dass dies schon an sich sehr selten sei (bis zu 1 %) und da sie schon so lange nicht gedreht hat, es eher unwahrscheinlich ist, dass sie sich noch dreht.

Bei BEL wäre das wohl bis zur 36. Woche möglich, bei Querlage aber seltener.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht?

LG

zwietsch

  • Gast
Re: Querlage
« Antwort #1 am: 04.01.2011, 22:14 »
Hallo Du!

Hast du auch so ein stures Mäuschen?  ;)

Kann dir zur Querlage nix sagen, aber zur häufigkeit des Drehens wenn sie in BEL liegen ;)
Collin lag von der 24. Woche an in BEL und hat sich nicht mehr gedreht. Am 13. 08. sollte er in der 39. Woche per Kaiserschnitt geholt werden, am 12. bin ich ins Krankenhaus, in der Nacht vorher hat er sich gedreht ;)

LG und viel Glück! ich drück die Daumen!! :inlove:

Offline betzilein

  • Friend
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Querlage
« Antwort #2 am: 04.01.2011, 22:27 »
Genauso ein Dickelschädel, wie die große Schwester  :lachen:

Hab morgen wieder nen Termin in der Uni und werd der Sache mal genauer auf den Zahn fühlen.
Denn warum soll sich ein Kind in Querlage weniger drehen können, wie ein Kind in BEL?!  :eusa:

Ich mein, mit nem KS habe ich mich ja schon ewig beschäftigen müssen und wäre (mittlerweile) auch kein Problem mehr für mich. Mittlerweile wäre es mir fast schon lieber, weil ich große Angst habe, das Glück nochmal so ausreizen zu müssen.

Dennoch will man ja die Hoffnung auf eine nat. nicht so ganz aufgeben, wenn die Ärzte mir das GO geben würden.

Offline fidgety

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 1951
Re: Querlage
« Antwort #3 am: 05.01.2011, 09:02 »
Also Erfahrungen habe ich damit auch nicht, aber so vom Logischen würde ich auch meinen, dass es doch leichter ist, ein Kind aus der Querlage herauszubekommen, als aus der BEL. Kann man da auch was mit Wenden versuchen? Oder erstmal mit irgendwelchen Stellungen/Übungen, Homöopathie oder so? Ich würde mich da auf jeden Fall nochmal genau erkundigen.

zwietsch

  • Gast
Re: Querlage
« Antwort #4 am: 05.01.2011, 09:09 »
Sorry wenns jetzt gerade nicht reinpasst, wie sieht eigentlich dein Bauch aus, wenn du ihn anspannst?

Als Collin noch in BEL lag war das immer ganz lustig wenns dann unter den Rippen plötzlich die Kopfbeule rausgedrückt hat  :lachen:

zwietsch

  • Gast
Re: Querlage
« Antwort #5 am: 05.01.2011, 10:34 »
Ich habe übrigens grad einen alten Beitrag von Chaja gefunden
Meine Kinder waren beide noch am ET sehr hohe Querlagen und angeblich sichere Kaiserschnitte. Beide haben sich bei Geburstbeginn gedreht (am 4. Tag nach dem ET) und wurden normal geboren. Lass Dich nicht verrückt machen!

P.S. Sie waren 56 und 57 cm groß und ca. 3,5 Kilo schwer, es lag also nicht daran, dass sie klein genug zum Drehen gewesen wären ;-)

Und zwar hier: http://www.familienfarben.de/index.php?topic=1147.0

Offline betzilein

  • Friend
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Querlage
« Antwort #6 am: 06.01.2011, 14:10 »
Also gestern sah es so aus, als hätte sie sich nun mit dem Kopf nach unten gedreht  :lachen:
So viel zum Thema.....

Offline fidgety

  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 1951
Re: Querlage
« Antwort #7 am: 06.01.2011, 20:58 »
Man muss nur mal drüber "reden"  ;)