Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
05.03.2024, 05:48

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Aktuelle Threads

Autor Thema: Der Mutterpass  (Gelesen 10855 mal)

Offline Ruby

  • Administrator
  • Foreninventar
  • *****
  • Beiträge: 15451
  • Michi(1997) Lady(1998) Ben(2007)
Der Mutterpass
« am: 09.11.2008, 15:44 »
Der Mutterpass ist ab der offiziellen Bestätigung einer Schwangerschaft, der ständige Begleiter der werdenten Mutter.

In ihm werden alle wichtigen Daten erfasst und sind somit auf einen Blick ersichtlich.

Dazu gehört:
- Entbindungstermin
- Risikofaktoren der Schwangerschaft
- Entwicklung des Babys
- Blutuntersungs-Ergebnisse

Bei jedem Arzttermin werden die gewonnen Ergebnisse dort eingetragen und ist damit immer auf dem aktuellsten Untersuchungsstand.

Serologische Untersuchungen:

Blutgruppenzugehörigkeit:
Hier wird die Blutgruppe der Mutter eingetragen.
Auch der Rhesusfaktor wird bestimmt und eingetragen, da er in einer Schwangerschaft keinen unerheblichen Faktor spielt. (Rhesusunverträglichkeit)

Antikörper-Suchtest
Hier wird untersucht, ob sich Antikörper gegen Blutgruppen-Antigene gebildet haben.
Das gewünschte Ergebnis: negativ

Bei Frauen mit einem negativen Rhesusfaktor, wird diese Untersuchung öfters vorgenommen.

Röteln-HAH-Test
Es wird überprüft ob eine Röteln-Immunität anzunehmen ist.

LSR (Lues-Suchreaktion)
Ein Test auf Syphilis-Erreger (Syphilis: schwere Geschlechtskrankheit)

Nachweis von Chlamydia trachomatis-Antigen aus der Zervix
Bei einem Scheidenabstrich wird nach einer Chlamydieninfektion geschaut.
Diese Erreger können bei Geburt beim Baby zu Augen- und Lungenentzündungen führen und werden daher vor der Geburt antibiotisch behandelt.

Hepatitis B (HBs-Antigen)
Untersuchung auf Hepatitis B

Toxoplasmose
Es wird überprüft ob eine Toxoplasmose-Immunität anzunehmen ist



Abkürzungen im Mutterpass:

SSW Schwangerschaftswoche

Fundusstand:
S Schambein
N Nabel
RB Rippenbogen

Hier wird der Wachstum der Gebärmutter überwacht. Der Abstand zu Nabel und Rippenbogen wird mit "Fingerbreiten" (Querfinger) angegeben.

N+1 = Gebärmutter reicht bis 1 Fingerbreit über den Bauchnabel
N-1 = Gebärmutter reicht bis 1 Fingerbreit unter den Bauchnabel

Kindslage:
BEL Becken-Endlage oder Steißlage
SL Schädellage
QL Querlage

FS
Fruchtsackdurchmesser

SSL
Scheitel-Steiß-Länge -> Länge des Babys vom Scheitel bis zum Steiß

BPD
Biparietaler Durchmesser -> Querdurchmesser des kindlichen Kopfes (von Schläfe zu Schläfe)

FOD
Frontooccipitaler Durchmesser -> Längsdurchmesser des Kopfes (von Stirn zu Hinterkopf)

KU
Kopfumfang

ATD
Abdominaler Transversaldurchmesser -> Querdurchmesser von linker zu rechter Bauchseite

APD
Anterior-posterior Durchmesser -> Durchmesser des Bauches vom Nabel zum Rückgrat

AU
Abdomenumumfang, Bauchumfang

FL
Femurlänge -> Länge des Oberschenkelknochens

HL
Humeruslänge -> Länge des Oberarmknochens
« Letzte Änderung: 09.11.2008, 15:48 by Rubenslady »